Mittwoch, 14. Oktober 2015

Ein Lomo-Walk am Rande von Dortmund

Für diesen Post habe ich mir Annette vom Blog Ruhrköpfe eingeladen. 
Annette hatte zuletzt in ihrer Jugend eine analoge Kamera in der Hand und das mussten wir unbedingt ändern. 

Ich fragte sie per Handynachricht nach ihren zwei Lieblingsfarben und sie schrieb mir die Farben blau und rot. Ich suchte dann beide Farben in meiner Foliensammlung heraus und klebte sie vor meine LC-A+. 

Annette und ich trafen uns an der alten Hütte "Phönix West" in Dortmund. Ein Paradies für gute Fotos. Ich übergab Annette die analoge Kamera und gemeinsam sind wir spazieren gegangen und haben uns am Rande der Dortmunder Innenstadt bewegt. 













Die Ergebnisse sollten Motivation für jeden von Euch sein, sich seine alte analoge Kamera heraus zu kramen und einfach zu fotografieren. 

Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Danke an Annette, es hat richtig Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. 

Schreib Annette und mir bitte hier in die Kommentare, wie Euch die Fotos gefallen und welches Euch am besten gefällt. 

Kommentare:

  1. Schöne Idee. Fotos sind gut geworden. Annette live wars wert :)

    Analog fotografiert? Ewig her. Keinen Bock mehr drauf.

    LG, Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo untermfirmament, schön das Diu auf diesen Blog gefunden hast und Dir das Video und die Ergebnisse angeschaut hast. Wenn Du selber nicht mehr analog fotografieren magst, hoffe ich, dass Du einfach Freude und Spaß bei Betrachten der Ergebnisse hast. Schau Dich gerne noch weiter um. Viele Grüße Kai

      Löschen
  2. Liebe Annette, toll gemacht, schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Klaus-Dieter und herzlich Willkommen auf meinem Bog. Es freut mich, das Dir die Ergebnisse gefallen. Schau Dich gerne noch ein bisschen hier um. Viele Grüße Kai.

      Löschen
  3. Vielen Dank für Dein herzhaftes Video, Kai, und für die tollen Fotos, Annette! Ihr seid ein gutes Team - ihr solltet das durchaus noch einmal machen :-) Viele liebe Grüße, Markus

    AntwortenLöschen
  4. Das Ergebnis gefällt mir gut. Phönix-West ist auch ein guter Ort für solche Experimente. ;) Eigentlich ist es auch eine gute Anregung - ich habe hier noch eine alte Exa stehen, mit der man spannende Sachen anstellen kann. Danke für die Anregung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lola Stern, Dein Kommentar freut mich sehr. Also eine Exa muss unbedingt wieder ausgeführt und benutzt werden ;-). Ich freue mich sehr, das Du inspiriert wurdest und würde mich riesig freuen, wenn Du mir Deine Ergebnisse zeigen würdest. Viel Spaß und viele Grüße

      Löschen
  5. hab ich mir noch mal angesehen, liebe Annette, wünsche ein gutes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das erneute vorbei schauen. Viele Grüße.

      Löschen
  6. hab ich mir noch mal angesehen, liebe Annette, wünsche ein gutes Wochenende

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein super interessanter Farbverlauf! Tolle Farben <3 Wie hast du das hinbekommen, dass man nicht sieht, wo die beiden Folien ineinander übergehen? Oder hast du sie direkt hintereinander geklebt? Ein Behind-the-scenes-Post würde mich sehr interessieren :) Oder habe ich den verpasst?
    Mein Lieblngsbild ist wwahrscheinlich das erste Bild...vielleicht aber auch das vierte ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab ein Video zu diesem Post, das ich leider wieder offline nehmen musste, aber was die Farben angeht. Die gehen nicht ineinander über, da die Folien sich nicht berühren. Ich habe also im unteren Feld der Linse eine blaue Folie, dann kommt ein kleiner Spalt und dann im oberen Teil, eine rote Folie. So fällt in der Mitte der Linse auch noch einmal Licht hinein. Ich zeige das aber demnächst in einem anderen Video. Da habe ich Deine Frage aufgegriffen.

      Löschen